Richtlinien zur Verpackung des Druckers

background image

Richtlinien zur Verpackung des Druckers

Legen Sie nach Möglichkeit Musterausdrucke und 5 bis
10 Blatt Papier oder andere Druckmedien bei, die nicht richtig
bedruckt wurden.

Entfernen Sie ggf. die im Drucker installierten DIMMs
(Speichermodule), und bewahren Sie diese auf (siehe
„Ausbauen von DIMMs“).

Entfernen Sie den Scanner.

Entfernen Sie alle Kabel und optionalen Zubehörteile, die im
Drucker installiert sind, und bewahren Sie diese auf.

ACHTUNG

Die DIMMs können durch statische Aufladung beschädigt werden.
Legen Sie beim Umgang mit DIMM-Modulen ein Antistatik-Armband
an, oder berühren Sie immer wieder die Oberfläche der Antistatik-
Verpackung und ein freiliegendes Metallteil im Drucker.

Nehmen Sie die Tonerpatrone heraus, und heben Sie sie auf.

ACHTUNG

Damit die Tonerpatrone nicht beschädigt wird, bewahren Sie die
Patrone in der Originalverpackung auf, oder lagern Sie sie an einem
dunklen Ort.

Verwenden Sie nach Möglichkeit das Originalverpackungs-
material.

Transportschäden, die auf unzureichende Verpackung

zurückzuführen sind, gehen zu Lasten des Kunden. Wenn Sie die
Originalverpackung bereits entsorgt haben, informieren Sie sich
bei einem örtlichen Versandservice, wie der Drucker am besten
zu verpacken ist.

Legen Sie eine Kopie des ausgefüllten Info-Formulars für den
Kundendienst bei (siehe „Info-Formular für den Kundendienst“).

HP empfiehlt, das Gerät für den Transport versichern zu lassen.

background image

74 Kapitel 6 Kundendienst und -unterstützung

GE